Skip to main content

Eine Abmahnwelle ist unterwegs. Wer verschiedene Google-Anwendungen (z. B. Schriftarten, YouTube Videos) auf seiner Website verwendet, läuft Gefahr abgemahnt zu werden, weil Google die IP-Adressen der Besucher sehen und speichern kann.

Dies ist z.B. in der Regel auch der Fall, wenn nur das Vorschaubild eines Videos auf unserer Webseite geladen wird - ohne dass das Video selbst angeklickt werden muss.

Dies ist  aber seit Anfang des Jahres in Bezug auf Datenschutz nicht mehr erlaubt.

Jetzt gibt es Abmahnwellen verschiedener Anwaltskanzleien, die damit Geld verdienen möchten. Einige nutzen dazu Bots und mahnen ab, obwohl es keinen Geschädigten gibt.

Unser Porsche CMS wird diesbezügl. aktuell erweitert, um dem Datenschutz entsprechend gerecht zu werden.

Das Ganze ist nicht trivial, da sogar VOR dem bestätigenden Klick auf den Cookie-Banner, mit dem wir uns die Erlaubnis für entsprechende Rechte einholen können, IP-Adressen übertragen werden könnten.

Diese Arbeiten sollen bis zum Saisonstart 2023 abgeschlossen sein.

Danach werden wir die Webseiten mit eingebetteten Youtube-Videos wieder für jedermann zugänglich machen.